Munich

Motorworld München
26 November 2022
Lot 143

1976 Ferrari Dino 308 GT4

{{lr.item.text}}

€82,800 EUR | Sold

Germany | München, Germany

{{internetCurrentBid}}

{{internetTimeLeft}}


language
Chassis No.
12276
Engine No.
01532
Gearbox No.
1553
Documents
German Fahrzeugbrief
  • An increasingly collectible example of Ferrari’s entry-level sports car
  • Certified by Ferrari Classiche in June 2009
  • Retains its matching-numbers chassis, engine, and gearbox
  • Finished in its factory-correct colour of Avorio Safari over a Pelle Rossa interior
  • Zunehmend begehrter Einstiegssportwagen von Ferrari
  • Von Ferrari Classiche im Juni 2009 zertifiziert
  • Mit original „numbers matching“ Chassis, Motor und Getriebe
  • In werkskorrektem Avorio Safari mit Leder Rossa

Ferrari promoted the Dino name as an entirely new sub-brand for selected road cars in the 1960s. The intention was to market its more affordable models with the new badge, while continuing to sell its halo products—those powered by a V-12 engine—under the classic Ferrari moniker. While the Dino 206 GT was very popular, followed directly by its equally successful replacement, the 246 GT and GTS, bosses at Maranello decided to retire the marque. The 308 GT4 and 208 GT4 were launched under the Dino brand, but on its dissolution in 1976, the factory simply switched to finishing the same models as fully-fledged Ferraris.

The Dino 308 GT4 was Ferrari’s first car with a mid-engine V-8 layout, and the first from the marque with a Bertone-designed body. European customers would find a 3.0-litre V-8 engine under the bonnet, with cogs swapped via a five-speed manual transmission. The sharp lines and wedge-like shape contrasted with the flowing curves of the earlier Dino-badged 246 GT.

Chassis number 12276, offered here, was delivered to its first customer—via Auto Becker of Düsseldorf, Germany—in April 1976, one month before Ferrari phased out the Dino marque. It left the factory finished in Avorio Safari over a Pelle Rossa interior. At the time of cataloguing, the odometer reads 40,691 kilometres. Certified by Ferrari Classiche in June 2009, the Dino 308 GT4 has been retained in fine condition and represents a fascinating point in Ferrari history.

In den 1960er Jahren hatte Ferrari das Dino Label als völlig neue Marke für ausgewählte Straßenfahrzeuge gelauncht. Ziel war es, die erschwinglicheren Modelle unter dem neuen Namen anzubieten und dabei weiterhin die mit V12-Motor ausgestatteten Spitzenmodelle unter dem klassischen Namen Ferrari zu vermarkten. Der Dino 206 GT verkaufte sich wie seine ebenso erfolgreichen Nachfolger 246 GT und GTS recht gut, dennoch beschlossen die Verantwortlichen in Maranello, die Marke nach einigen Jahren einzustellen. Die als Dino auf den Markt gekommenen 308 GT4 und 208 GT4 wurden nach der Auflösung der Marke 1976 als vollwertige Ferraris weiter angeboten.

Der Dino 308 GT4 war der erste Ferrari mit Mittelmotor-V8 und der erste mit Bertone Karosserie. Europäische Kunden fanden unter bekamen einen Dreiliter-V8 mit Fünfgang-Schaltgetriebe. Die keilförmige Form mit ihren scharfen Linien stand ganz im Kontrast zu den fließenden Kurven des Vorgängers 246 GT.

Das hier angebotene Exemplar, Chassis 12276, wurde im April 1976 von Ferrari Importeur Auto Becker in Düsseldorf an seinen ersten Besitzer ausgeliefert, einen Monat bevor Ferrari die Marke Dino auslaufen ließ. Er verließ das Werk in Avorio Safari mit einer Innenausstattung in Leder Rossa. Zum Zeitpunkt der Drucklegung zeigte der Tacho 40.691 Kilometer an. Dieser im Juni 2009 von Ferrari Classiche zertifizierte Dino 308 GT4 befindet sich in einem ausgezeichneten Zustand und repräsentiert eine faszinierende Epoche der Ferrari Geschichte.