Munich

Motorworld München
26 November 2022
Lot 138

1963 Ferrari 250 GTE 2+2 Series III By Pininfarina

{{lr.item.text}}

€246,875 EUR | Sold

Germany | München, Germany

{{internetCurrentBid}}

{{internetTimeLeft}}


language
Chassis No.
4397
Engine No.
3713
Gearbox No.
589
Rear Axle
152
Documents
Kuwait Vehicle Registration
  • The 766th example made of the Ferrari 250 GTE 2+2 and the 115th Series III built
  • Delivered in April 1963 to Switzerland, where the car is recorded to have remained until 2008
  • Der 766. je gebaute Ferrari 250 GTE 2+2 und das 115. Exemplar der Serie III
  • Im April 1963 in die Schweiz ausgeliefert, wo der Wagen belegt bis 2008 verblieb
Please note this lot has entered the EU on a temporary import bond, which must be cancelled either by exporting the lot outside of the EU on an approved Bill of Lading with supporting customs documentation or by paying the applicable VAT and import duties to have the lot remain in the EU.

Bitte beachten Sie, dass dieses Fahrzeug mit einer vorübergehenden Einfuhrgenehmigung in die EU eingeführt wurde, die entweder durch die Ausfuhr des Fahrzeugs aus der EU mit einem genehmigten Frachtbrief und den entsprechenden Zollunterlagen oder durch die Zahlung der geltenden Mehrwertsteuer und Einfuhrzölle aufgehoben werden muss, damit das Fahrzeug in der EU verbleiben kann.

Effortlessly stylish, the 250 GTE offers greater accessibility to collectors compared with other Ferraris of the era. This example left the Maranello factory in April 1963, delivered new to the Swiss dealer J. H. Keller AG in Zurich. The Ferrari was finished in Azzurro over a Beige Connolly leather interior and featured Borrani wheels. The early history of chassis 4397 is not well documented, but it is believed the car remained in Switzerland for the majority of its life.

In 1983, this Ferrari’s original engine was discovered in Maryland, United States, suggesting that this example had previously received a replacement engine. Between 2001 to 2005, chassis number 4397 was offered in fully restored condition by Tiziano Carugati Automobiles of Geneva, Switzerland. In May 2008, the current owner acquired this car, after which it has remained in dry storage. Today, the Ferrari is presented in black with a Beige Connolly leather interior, and is accompanied by a report from renowned marque expert, Marcel Massini issued in September 2021. The odometer shows just 37,911 kilometres at the time of cataloguing.

Der mühelos elegante 250 GTE erlaubt einer größeren Zahl von Sammlern und Interessenten Zugang zu einem Ferrari seiner Ära. Dieses Exemplar wurde im April im Werk Maranello fertiggestellt und an den Schweizer Händler, die J.H. Keller AG in Zürich, in azzurro mit Interieur in beigem Connolly-Leder und Borrani-Speichenrädern ausgeliefert. Über die frühe Historie von Chassis 4397 ist nicht viel bekannt, doch wird davon ausgegangen, dass der Wagen die meiste Zeit seines Lebens in der Schweiz verbracht hat.

1983 tauchte der Originalmotor dieses Ferrari im US-amerikanischen Maryland auf, was darauf hindeutet, dass der Wagen davor mit einem Ersatzmotor ausgestattet worden sein musste. Zwischen 2001 und 2005 wurde Chassis 4397 bei Tiziano Carugati Automobiles in Genf einer Komplettrestaurierung unterzogen. Im Mai 2008 erwarb der derzeitige Besitzer den Ferrari und lagerte ihn ein. Heute steht dieser 250 GTE in Schwarz mit Interieur in beigem Connolly-Leder da, begleitet von einem im September 2021 ausgestellten Bericht des bekannten Markenexperten Marcel Massini. Der Tacho zeigte zum Zeitpunkt der Drucklegung lediglich 37.911 Kilometer an.