Munich

Motorworld München
26 November 2022
Lot 127

2010 Alfa Romeo 8C Spider

{{lr.item.text}}

€314,375 EUR | Sold

Germany | München, Germany

{{internetCurrentBid}}

{{internetTimeLeft}}


language
Chassis No.
ZAR92000000050060
Documents
German Fahrzeugbrief
  • One of only 500 8C Spiders built
  • Featuring a uniquely configured colour combination of Blu Celeste with a red soft-top, over a red-and-black interior
  • Odometer reads just 828 kilometres at the time of cataloguing
  • Powered by a 4.7-litre V-8 with six-speed paddle-shift gearbox
  • Einer von nur 500 je gebauten 8C Spider
  • In der sehr außergewöhnlichen Farbkombination Blu Celeste mit rotem Dach und schwarz-rotem Interieur
  • Tachostand zum Zeitpunkt der Drucklegung nur 828 km
  • Angetrieben von einem 4,7-Liter V8 mit Sechsganggetriebe mit Schaltwippen
This motor car has either been driven for no more than 6,000 kilometres or is less than six (6) months of age from new. For this reason, the motor car can be considered ‘as new’ for VAT purposes in certain jurisdictions. Please be sure to contact your local tax authorities for confirmation prior to purchase.

Dieses Fahrzeug wurde entweder nicht mehr als 6.000 Kilometer gefahren oder es sind seit Auslieferung des Fahrzeugs ab Werk weniger als sechs (6) Monate vergangen. Daher könnte dieses Fahrzeug in bestimmten Ländern als „neuwertig" im Sinne der Mehrwertsteuerberechnung gelten. Bitte erkundigen Sie sich vor dem Kauf bei Ihren örtlichen Steuerbehörden und lassen Sie sich eine Bestätigung geben.

Alfa Romeo blew the proverbial roof from the Frankfurt Motor Show exhibition hall when the 8C concept was first teased in 2003. That glimpse of the future was framed as the 8C Competizione, an eight-cylinder coupé with styling reminiscent of the Italian marque’s most celebrated competition cars of old. The new sports car came after a prolonged spell of relatively practical and workaday designs by Alfa Romeo’s own standards—provoking an even greater reaction from marque devotees.

Customer deliveries of the road-going coupé began in 2007, and the open-top 8C Spider followed one year later. Both versions were underpinned by a front-engine platform built around a 4.7-litre V-8 working with a six-speed, “flappy paddle” gearshift. This impressive configuration gave a factory-rated top speed of 290 km/h, reaching 100 km/h from a standstill in just 4.4 seconds. Both the 8C Competizione and 8C Spider were limited to just 500 examples each and final assembly took place in the factory of Alfa Romeo’s sister brand, Maserati. At the time of launch, then-Alfa Romeo CEO Luca de Meo lauded the convertible as “probably the world’s most beautiful Spider in production today”.

The 8C Spider offered for sale here was completed by the Modena production line in June 2010, finished in the unique configuration of Blu Celeste over a contrasting red soft-top hood with a black-and-red interior. This Alfa Romeo has been used sparingly throughout its life, showing only 828 kilometres on the odometer at the time of cataloguing. The car is offered for sale with a battery charger, commemorative book, dealer-supplied 8C Spider manuals, framed picture, pair of garment bags, production sheet from Museo Storico Alfa Romeo, and selected accessories for the soft-top roof. This attractive 8C Spider is sure to attract the attention of countless Alfa Romeo enthusiasts, from those seeking a nearly new sports car to preserve as it is, or to enjoy regularly in the true spirit of Alfa Romeo’s greatest cars.

Bei der Vorstellung der Studie des 8C auf der Frankfurter IAA 2003 sorgte Alfa Romeo für sehr viel Aufsehen. Der Ausblick auf die Zukunft wurde als 8C Competizione vorgestellt, als Achtzylindercoupé mit Designanklängen an die berühmtesten Rennwagen der Marke. Der neue Sportwagen folgte einer ganzen Reihe von für Alfa Romeo eher praktischen Alltagswagen – was natürlich bei den Markenfans für sehr viel mehr Begeisterung sorgte.

Auslieferungen des Coupés an Kunden begannen 2007, während der offene Spider ein Jahr später hinzukam. Beide Versionen basierten auf der gleichen Plattform, die um den 4,7-Liter V8 mit Sechsgang-Schaltwippengetriebe gestaltet worden war. Diese beeindruckende Konfiguration sorgte für eine Höchstgeschwindigkeit nach Werksangabe von 290 km/h und einen Sprint von 0 auf 100 km/h in 4,4 Sekunden. Die Produktion von 8C Competizione und 8C Spider war auf jeweils 500 Einheiten limitiert worden, wobei die Endmontage bei Alfa Romeos Schwestermarke Maserati erfolgte. Zum Zeitpunkt der Markteinführung nannte Alfa Romeo CEO Luca de Meo über den offenen 8C „den schönsten heute gebauten Spider der Welt“.

Der hier angebotene 8C Spider verließ die Werkshallen in Modena im Juni 2010 in einer außergewöhnlichen Farbkombination von Blu Celeste mit kontrastierendem roten Dach sowie einem Interior in schwarz-rot. Dieser Alfa Romeo wurde seither nur wenig bewegt, was durch den Tachostand zum Zeitpunkt der Drucklegung von 828 Kilometern belegt wird. Der Spider wird angeboten mit einem Batterieladegerät, einem Erinnerungsbuch, sowie den Handbüchern, einem gerahmten Bild, zwei Kleidersäcken, einem Produktionsbeleg aus dem Centro Storico von Alfa Romeo sowie einer Auswahl von Accessoires für das Cabrioletdach. Dieser attraktive 8C Spider wird sicher eine Vielzahl von Alfa Romeo Markenfans ansprechen, die ein nahezu neuen Sportwagen suchen. Entweder um ihn so zu erhalten wie er ist, oder um ihn im Geiste der besten Alfa Romeos regelmäßig zu fahren.