Lot 110

Munich

1965 Mercedes-Benz 300 SE Cabriolet

{{lr.item.text}}

€200,000 - €250,000 EUR | Not Sold

Germany Flag | München, Germany

{{internetCurrentBid}}

{{internetTimeLeft}}


language
Chassis No.
112.023.10.007784
Documents
German Fahrzeugbrief
  • Formerly owned by British star of the silver screen, James Mason
  • A comfortable open-topped grand tourer that exudes 1960s charm
  • Thought to be one of 708 examples made of the 300 SE Cabriolet
  • Acquired from the Mason family by the consigning owner in 2016, showing signs of recommissioning work since
  • Im Vorbesitz des britischen Filmstars James Mason
  • Ein komfortabler, offener Grand Tourer mit 1960er Jahre Charme
  • Eines von wohl 708 je gebauten 300 SE Cabriolets
  • Durch den Einlieferer 2016 direkt von Masons Familie erworben; seitdem Anzeichen einer Wiederaufbereitung

The Mercedes-Benz 220 SE Cabriolet driven by the British actor, James Mason, in Alfred Hitchcock’s 1959 film, North by Northwest, must have left a strong impression. While the later 300 SE Cabriolet entered serial production in 1962, Mason was surely still keen on an open-topped Mercedes-Benz as he acquired this very car in 1966, apparently buying from the first owner. The W128 that appeared on cinema screens around the world bore a striking resemblance to this W112, with its opulent styling that typified cabriolet design of the era, an inline-six engine, and similar exterior finish.

Though Mr Mason passed away in 1984, the Mercedes-Benz stayed with the family until 2016, retained near Fréjus and was used for occasional holidays in the south of France. The consigning owner bought the 300 SE Cabriolet direct from the Mason family. In its most recent ownership, the car shows signs of recommissioning work, notably the treatment of the wood around the dashboard, revival of the interior leather, replacement of brightwork, and the fitting of a new cabriolet hood.

Now finished in white with a contrasting red soft-top, the Mercedes-Benz is an elegant and refined grand tourer. This well-appointed Mercedes-Benz 300 SE Cabriolet is ready to serve its next custodian on continental road trips, just as it did its famously stylish ex-actor owner.

Das im Hitchcock-Thriller „Der unsichtbare Dritte“ von Schauspieler James Mason gefahrene Mercedes 220 SE Ponton-Cabriolet muss bei ihm einen starken Eindruck hinterlassen haben. Denn obwohl das spätere 300 SE Cabriolet bereits 1962 auf den Markt kam, war Mason auch 1966 noch von offenen Mercedes-Benz‘ fasziniert, als er dieses Exemplar scheinbar vom Erstbesitzer erwarb. Dieser W112 zeigte durchaus Anklänge an den W128 Vorgänger aus dem Film, vertrat er doch das opulente Cabriolet-Ideal jener Tage, kombiniert mit dem Reihensechszylindermotor und einem ähnlichen Äußeren.

Obwohl Mason schon 1984 verstarb, verblieb sein 300 SE bis 2016 in der Nähe des südfranzösischen Fréjus im Besitz der Familie und wurde für Urlaube im Süden Frankreichs genutzt. Seit der Einlieferer in dem Jahr den Wagen direkt von der Familie erwarb, sind Wiederaufbereitungsarbeiten sichtbar, allen voran beim Holz am Armaturenbrett, dem wiederbelebten Leder, den Chromteilen und in Form eines neuen Verdecks.

Der nun weiße Mercedes-Benz mit kontrastierendem roten Verdeck ist ein elegantes und feines Automobil. Dieser gut ausgestattete Mercedes-Benz 300 SE ist bereit für Langstreckentouren quer durch Europa mit einem neuen Eigner, genau wie für seinen ehemaligen, berühmten Filmstar-Vorbesitzer.