2008 Lamborghini Reventón

{{lr.item.text}}

Germany | München, Germany

{{internetCurrentBid}}

{{internetTimeLeft}}

Inquire

Chassis No.
ZHWBE77S08LA03399
Serial No.
13/20
  • Numbered 13 of only 20 examples produced
  • Originally delivered to Germany and retained by its first owner from new; odometer reads only 110 km
  • History of workshop servicing by Lamborghini; most recently by Lamborghini München in July 2022
  • Powered by the 6.5-litre V-12 engine derived from its Murciélago LP 640-4 sister model
  • Accompanied by a factory Lamborghini Reventón shoulder bag, other accessories, and owner’s manuals
language
This motor car has either been driven for no more than 6,000 kilometres or is less than six (6) months of age from new. For this reason, the motor car can be considered ‘as new’ for VAT purposes in certain jurisdictions. Please be sure to contact your local tax authorities for confirmation prior to purchase.

Please note this car is titled as 2007.

When the Lamborghini Reventón launched at the 2007 Frankfurt Motor Show, it epitomised the ambition of the marque’s Centro Stile division. The in-house design department was established in 2004 to hone the Raging Bull’s expertise in creating supercars like no other, and—following the Reventón—would later lead to the limited-run development of the Sesto Elemento, Veneno, and in 2020, the Sián. Production of the Reventón was capped at 20 models and, in the spirit of the long-standing tradition at Lamborghini, it was named after a fighting bull, although its name also suitably translates as “small explosion” in Spanish.

To arm the Reventón with power befitting of its name, Lamborghini installed a 6.5-litre engine capable of 641 horsepower, derived from its Murciélago LP 640-4 sister model. The quad cam, 48 valve V-12 could propel the car to 100 km/h in 3.4 seconds, while the Reventón would not stop accelerating until hitting a top speed of 340 km/h. The Reventón’s futuristic design language would later become apparent in both Aventador and Huracan models, while every example was clad in the same satin grey finish over angular bodywork made entirely from carbon fibre. Intricate details such as the individual carbon fibre and LED light clusters were industry firsts and set it far apart from series production cars, while the Alcoa-forged wheels featured angular carbon fibre blade sections to tie them into the bodywork and simultaneously improve the brake cooling.

The aeronautical theme is carried into the cabin, where the LCD instrument cluster conveys vital information in a format reminiscent of that in a fighter jet, with two screens displaying sets of converging lines that display speed and RPM with a wing-style indicator between each. Sitting atop the two screens is a third screen, capable of displaying the level of G-force being exerted on the driver. It is entirely unique and widely considered to be one of the most evocative instrument clusters ever installed in a road legal car.

This particular car is numbered 13 of the 20 made and was delivered on 29 September 2008 via Lamborghini Chemnitz in Germany. It has been owned by the same individual since new as part of a collection, and is presented with just 110 km on its odometer at the time of cataloguing. The Reventón was serviced in 2008 and 2009 by the Lamborghini Centre in Chemnitz and in July 2022 by Lamborghini München. It is accompanied by its manuals in the correct numbered Reventón air force-style bag, numbered presentation key box with numbered Reventón folding knife, numbered keyring and car cover.

This is perhaps an unrepeatable opportunity to acquire what amounts to a nearly-new example of one of the most exclusive Lamborghinis ever built.

---

Number 13 von 20 produzierten Exemplaren

Erstauslieferung in Deutschland, aus erster Hand, Tacho nur 110 km

Bei Lamborghini gewartet, mit Belegen; letzter Service im Juli 2022 durch Lamborghini München

6,5-Liter Lamborghini V12 aus dem Schwestermodell Murciélago LP 640-4

Mit original Lamborghini Reventón Tasche, diversen Accessoires und Handbüchern

Der im Herbst 2007 auf der IAA vorgestellte Lamborghini Reventón sollte den Anspruch des Centro Stile der Marke verkörpern, der In-House Designabteilung, die seit 2004 Lamborghinis Supersportwagen-Entwicklung vorantreibt. So folgten dem Reventón später die limitierten Modelle Sesto Elemento, Veneno, und 2020 schließlich der Sián. Der auf 20 Exemplare limitierte Reventón wurde in langer Lamborghini-Tradition nach einem Kampfstier benannt, wenngleich Reventón auf Spanisch „kleine Explosion“ bedeutet.

Um diesem Namen gerecht zu werden, bekam der Reventón einen 6,5-Liter-V12 mit 641 PS aus dem Schwestermodell Murciélago LP 640-4. Der mit vier Nockenwellen versehene Zwölfzylinder beschleunigt den Supersportwagen auf 340 km/h Spitzengeschwindigkeit. Einflüsse des futuristischen, scharfkantigen Reventón-Designs sollten sich später auch bei Aventador und Huracán finden. Der nur in mattem Grigio Reventón erhältliche und komplett aus Karbon gefertigte Sportwagen verfügte über aufwändige Details wie die aus Karbon gefertigten Rückleuchten mit einzelnen LED-Einheiten, die es so vorher noch bei keinem Hersteller gab. Die gegossenen Alcoa-Felgen mit den kantigen Karbonflügeln spiegelten das eckige Karosseriedesign des Reventón wider und halfen gleichzeitig, die Bremsen zu kühlen.

Motive aus der Luftfahrt finden sich auch im Innenraum, wo das Kombiinstrument die wichtigsten Informationen wie bei einem Kampfflugzeug darstellt. Geschwindigkeit und Drehzahl werden dabei auf zwei Bildschirmen mit jeweils zwei konvergierenden Linien wie bei einem Flügelprofil angezeigt. Über beiden Anzeigen befindet sich eine dritte, auf der sich die Seitenführungskräfte (G Force) ablesen lassen, denen der Fahrer ausgesetzt ist. Eine einzigartige Darstellung, die es nach Ansicht von Fachleuten so in keinem anderen Serienfahrzeug gibt.

Bei dem hier angebotenen Exemplar handelt es sich um Nummer 13 von 20, ausgeliefert am 29. September 2008 durch Lamborghini Chemnitz. Es verblieb bis heute bei seinem Erstbesitzer als Teil einer privaten Sammlung und präsentiert sich heute mit einer Laufleistung von nur 110 Kilometern auf dem Tachometer zum Datum der Drucklegung. Gewartet wurde dieser Reventón 2008 und 2009 beim Lamborghini Center in Chemnitz und im Juli 2022 bei Lamborghini München. Dabei sind alle Handbücher und die korrekt nummerierte Lamborghini Military-Tasche, die nummerierte Schlüsselbox mit einem Reventón Klappmesser, Reventón Schlüsselanhänger und einer Schutzdecke.

Dies ist eine vielleicht unwiederbringliche Gelegenheit, ein fast neues Exemplar eines der exklusivsten Lamborghini aller Zeiten zu erwerben.