Munich

Motorworld München
26 November 2022
Lot 164

1989 BMW Z1

Offered from The Bavarian Legends Collection

{{lr.item.text}}

€92,000 EUR | Sold

Germany | München, Germany

{{internetCurrentBid}}

{{internetTimeLeft}}


language
Chassis No.
WBABA91000AL00086
Engine No.
22076779
Documents
Bill of Sale Only
  • Part of The Bavarian Legends Collection
  • BMW’s audacious 1980s roadster, of which only 8,000 were made
  • Stylishly presented in Toprot over a dark grey and camouflage interior
  • Aus der Bavarian Legends Collection
  • BMWs gewagter 1980er Jahre Roadster, von dem nur 8000 gebaut wurden
  • Stilvoll in Toprot mit dunkelgrauem Leder
Please note this lot has entered the EU on a temporary import bond, which must be cancelled either by exporting the lot outside of the EU on an approved Bill of Lading with supporting customs documentation or by paying the applicable VAT and import duties to have the lot remain in the EU.

This car is offered without registration papers.

Bitte beachten Sie, dass dieses Fahrzeug mit einer vorübergehenden Einfuhrgenehmigung in die EU eingeführt wurde, die entweder durch die Ausfuhr des Fahrzeugs aus der EU mit einem genehmigten Frachtbrief und den entsprechenden Zollunterlagen oder durch die Zahlung der geltenden Mehrwertsteuer und Einfuhrzölle aufgehoben werden muss, damit das Fahrzeug in der EU verbleiben kann.

Dieses Auto wird ohne Zulassungspapiere angeboten.

The unique looks and quirky features of the BMW Z1 have left an enduring legacy. Designed by Harm Lagaay, the noteworthy head of Porsche’s styling department who had a four-year interlude with BMW in the 1980s, the Z1 raised eyebrows as soon as it was revealed in production form at the 1987 Frankfurt Motor Show.

Its covered headlights straddled the signature BMW “kidney” grille, while its high belt-line permitted a barchetta body shape made famous by vertically sliding doors. The Z1 was like nothing that had come before it, and the “Z” in its name encapsulated all elements of the Zukunft—or “future”—even surpassing the norms of today as a design ahead of its time. BMW made 8,000 examples of the Z1 between 1989 to 1991, forming the basis of the Z Series that later expanded to include the Z3, Z4, and Z8.

This example, finished in Toprot over a dark grey and camouflage interior, was completed by the BMW factory on 21 March 1989. At the time of cataloguing, the odometer reads just 350 kilometres, while the car is presented with a partial tool kit and a spare wheel. In recent years, the Z1 has been part of a museum display curated by the consigning owner; as a result buyers are encouraged to carry out a mechanical inspection prior to returning this car to the road, while this lot is offered for sale without registration papers. It is noted that some plastic body panels show signs of wear. The Z1 is an icon of 1980s styling and the opportunity to own such a well-preserved time-warp example is unlikely to be repeated soon.

Das einzigartige Aussehen und die vielen besonderen Produkteigenschaften des BMW Z1 haben ein bleibendes Vermächtnis hinterlassen. Entworfen von Harm Lagaay, der als ehemaliger Leiter Design von Porsche in den 1980er Jahren ein vierjähriges Intermezzo bei BMW eingelegt hatte, erregte der Z1 schon bei der Vorstellung der Serienversion auf der Frankfurter IAA 1987 Aufsehen.

Mit abgedeckten Scheinwerfern neben dem typischen „Nierengrill“, der hohen Gürtellinie wie bei einer Barchetta und den in die Schweller versenkbaren Schiebetüren entstand eine Form, die schnell berühmt wurde. Der Z1 war wie nichts vor ihm, und das Z in seinem Namen verkörperte alle Elemente der Zukunft. Sein Design war seiner Zeit voraus und übertraf sogar manche Normen von heute. Zwischen 1989 und 1991 produzierte BMW 8.000 Exemplare und legte damit den Grundstein für die Z-Serie, die später um die Modelle Z3, Z4 und Z8 erweitert wurde.

Dieses Exemplar, lackiert in Toprot mit dunkelgrauem Leder, wurde am 21. März 1989 im BMW-Werk fertiggestellt. Zum Zeitpunkt der Drucklegung zeigte der Kilometerzähler nur 350 Kilometer an. Da dieser Z1 eine Zeitlang als statisches Ausstellungsstück in der Museumssammlung des Einlieferers verbracht hat, wird Käufern empfohlen, den Wagen einer umfänglichen technischen Überprüfung zu unterziehen, sollte eine Wiederinbetriebnahme im Straßenverkehr vorgesehen sein; allerdings wird dieses Los ohne Zulassungspapiere angeboten.

Es wurde verzeichnet, dass einige Karosseriepaneele Abnutzungserscheinungen aufweisen. Der Z1 ist eine Ikone des 1980er Jahre Stylings und die Gelegenheit, ein Exemplar mit so geringer Laufleistung zu erwerben, wird sich so schnell nicht wiederholen.