Munich

Motorworld München
26 November 2022
Lot 175

1928 Dixi 3/15 DA-1 Open Tourer

Offered from The Bavarian Legends Collection

{{lr.item.text}}

€52,900 EUR | Sold

Germany | München, Germany

{{internetCurrentBid}}

{{internetTimeLeft}}


language
Chassis No.
7877
Engine No.
7877
Documents
Historic and Cancelled German Fahrzeugbrief
  • Part of The Bavarian Legends Collection
  • The pre-cursor to BMW’s first model, the 3/15
  • Delivered new to Kayser Garage in Memmingen
  • Powered by a 748 cc inline four-cylinder engine coupled to a three-speed manual gearbox
  • Aus der Bavarian Legends Collection
  • Vorgänger zu BMWs erstem eigenen Modell, dem 3/15
  • Erstauslieferung an die Kayser Garage in Memmingen
  • Angetrieben von einem 748 cm³-Vierzylinder mit Dreiganggetriebe
Please note this lot has entered the EU on a temporary import bond, which must be cancelled either by exporting the lot outside of the EU on an approved Bill of Lading with supporting customs documentation or by paying the applicable VAT and import duties to have the lot remain in the EU.

Bitte beachten Sie, dass dieses Fahrzeug mit einer vorübergehenden Einfuhrgenehmigung in die EU eingeführt wurde, die entweder durch die Ausfuhr des Fahrzeugs aus der EU mit einem genehmigten Frachtbrief und den entsprechenden Zollunterlagen oder durch die Zahlung der geltenden Mehrwertsteuer und Einfuhrzölle aufgehoben werden muss, damit das Fahrzeug in der EU verbleiben kann.

In December 1928, BMW took over Fahrzeugfabrik Eisenach. The firm continued production of the Dixi 3/15, which had been built under license from the Austin Motor Company since 1927 and was based on the popular Austin 7. The earliest examples of the Dixi-made 3/15—known as the DA-1, standing for Erste Deutsche Ausführung, or “first German version”—were made of parts manufactured in Germany, and the model was a left-hand-drive interpretation of the English design. The DA-1 was powered by a 748 cc engine, with an output of 15 PS. In March 1929, BMW designed a new body and assumed manufacturing responsibilities for the successor to the Dixi 3/15 DA-1, known as the BMW 3/15 DA-2.

This 1928 Dixi 3/15 DA-1 was bodied as an Open Tourer and built in late-1928, towards the end of DA-1 production. Supplied new to Kayser Garage of Memmingen, it was first registered on 7 January 1929. The car was acquired by Georg Müller in the 1960s, who is said to have restored it, and kept the Dixi until his passing in 1993. In 2015, the German title was cancelled, and this DA-1 entered the current owner’s collection, where it was kept on museum display. As a result of its time on static display, buyers are advised that this car should undergo mechanical inspection prior to returning to road use.

Today this Dixi is finished in a charming shade of sage, with black arches and running boards. It offers a chance for BMW collectors to acquire a vehicle that marks the birth of the famous marque as an automobile manufacturer.

Im Dezember 1928 übernahm BMW die Fahrzeugfabrik Eisenach. Die Bayern führten dort die Produktion des Dixi 3/15 weiter, der eine Lizenzproduktion des beliebten Austin 7 der Austin Motor Company war. Die ältesten Exemplare des Dixi 3/15 – bekannt als DA-1 für ‚Erste Deutsche Ausführung‘ – wurden aus deutschen Teilen montiert, doch im Großen und Ganzen war das deutsche Modell eine Interpretation des englischen Vorbilds mit Linkslenkung. Den DA-1 trieb ein 748 cm³ kleiner Vierzylinder an, der ganze 15 PS leistete. Im März 1929 entwarf BMW eine eigene Karosserie und übernahm den Bau des Nachfolgers des Dixi 3/15 DA-1, den BMW 3/15 DA-2.

Dieser 1928er Dixi 3/15 DA-1 wurde Ende 1928 als offener Tourenwagen gebaut und an die Kayser Garage in Memmingen ausgeliefert. Die Erstzulassung erfolgte kurz darauf am 7. Januar 1929. In den 1960er Jahren erwarb den Wagen Georg Müller, und es wird davon ausgegangen, dass der Wagen während seines Besitzes restauriert wurde. Müller behielt den Wagen bis zu seinem Ableben 1993. 2015 wurde der deutsche Brief gelöscht, als dieser DA-1 in die Sammlung des einliefernden Besitzers eingefügt wurde, wo er als statisches Ausstellungsstück fungierte. Aufgrund der langen Standzeit wird Käufern empfohlen, den Wagen vor einer Wiederinbetriebnahme in den Straßenverkehr einer technischen Überprüfung zu unterziehen.

Heute präsentiert sich dieser Dixi in der charmanten Farbkombination Sage-grün mit schwarzen Kotflügeln und Trittbrettern. Er bietet eine Gelegenheit für BMW Sammler, ein Fahrzeug aus den Anfangsjahren des berühmten Automobilherstellers zu erwerben.