language

1953 Porsche 356 Cabriolet by Reutter

€170,000 - €240,000

RM | Online Only - THE EUROPEAN SALE FEATURING THE PETITJEAN COLLECTION 3 - 11 JUNE 2020 - Auction Closes on 11 June 2020


{{bw.statusMessage}}
{{bw.bid}}
Chassis No.
60237

Documents: German Fahrzeugbrief

  • A rare and desirable ‘bent-window’ 356 Cabriolet
  • One of only 143 built for 1954

Please note that this lot will need to be collected from Reutlingen, Germany.

Porsche’s 356 Cabriolets were luxuriously finished, luxuriously equipped, and priced accordingly. The first cabriolets appeared for the 1950 model year, with most bodies produced by Reutter and trucked to Zuffenhausen for installation of their drivetrains and suspensions. Although relatively simple by today’s standards, Porsche’s earliest production cars underwent steady mechanical and cosmetic improvement and by 1953 had adopted ‘bent’ single-piece windshields in lieu of the two-piece ‘split’ glass used through 1951.

This interesting example of a ‘bent-window’ cabriolet was completed 19 August 1953, by which time Porsche had adopted a new, fully synchronized gearbox and improved brakes. Nineteen fifty-three models were the first to use the attractive quadruple ‘beehive’ tail-lamp arrangement. Finished in the elegant combination of 531 Modegrau (Fashion Grey) with a red leather interior and black canvas folding top, it was trucked to the company’s dealer in Düsseldorf and thence delivered to its first owner, a Herr Schultz. Its Kardex notes that the car was fitted from new with some unusual options, including reclining seats, chrome-plated top bows with a black headliner, a larger plastic backlight (which became standard in 1962), and an extended steering column. It was serviced regularly through April of 1954 as per notes in the Kardex, and in April 1960 its original engine was replaced with another based on a rebuilt (‘KD’) 1,300 case from 1951. Its last noted dealer service was carried out in June of 1961. Later in its life, this cabriolet was resprayed a bright red and fitted with a lighter canvas roof and beige interior, which it retains to this day. It presents well throughout and would surely make for a wonderful driver’s example.

  • Seltenes und gesuchtes 356 „Knickscheiben“-Cabriolet
  • Eines von nur 143 in 1954 gebauten Fahrzeugen
  • Porsche 356 Cabriolets waren allesamt luxuriös und gut ausgestattet und dementsprechend teuer. 1950 erschienen die ersten offenen 356er, die meisten mit Karosserien von Reutter, die nach ihrer Fertigstellung nach Zuffenhausen für den Einbau von Antrieb und Fahrwerk transportiert wurden. Nach heutigen Ansprüchen waren die ersten 356 verhältnismäßig einfache Fahrzeuge, sie wurden jedoch im Laufe der Jahre ständig verbessert und optisch verfeinert. 1953 hatten „Knickscheiben“ die bis 1951 gebräuchlichen „Geteiltscheiben“ abgelöst.

    Dieses interessante Exemplar eines „Knickscheiben“-Cabriolets wurde am 19. August 1953 fertiggestellt, als Porsche bereits ein neues vollsynchronisiertes Getriebe und verbesserte Bremsen eingeführt hatte. 19 Fahrzeuge im diesem Modelljahr erhielten zum ersten Mal die charakteristischen vierfachen „Bienenkorb-Leuchten“. Dieses Fahrzeug wurde neu in der eleganten Farbkombination von modegrau (531) mit rotem Leder und schwarzem Dach über den Düsseldorfer Porsche-Händler an den ersten Besitzer, einen Herrn Schultz, ausgeliefert. Die Kardex verzeichnet für dieses Cabriolet eine eher ungewöhnliche Ausstattung ab Werk: Liegesitze, verchromte Verdeckspriegel mit schwarzem Innenhimmel, ein größeres Heckfenster aus Plastik (wie es erst 1962 Serie werden sollte) und eine verlängerte Lenksäule. Wie in der Kardex verzeichnet, wurde der Wagen bis zum April 1954 regelmäßig gewartet und erhielt im April 1960 einen überholten (KD) 1300er Motor von 1951. Der letzte offiziell verzeichnete Händlerservice fand im Juni 1961 statt. Später wurde dieser 356 hellrot lackiert und mit einem hellen Dach und beigem Leder versehen, eine Kombination, die er bis heute trägt. Er steht ausgesprochen gut da und ist sicher ein wunderbares Auto zum Fahren und Erleben.


    LOOKING FOR DOCUMENTATION AND INVENTORY?

    LOG IN or Create an Account for further information such as history files, production certificates, restoration documentation, service invoices, owners' manuals, and accompanying parts, please click the button below to view any additional documentation and parts included with this lot.


    Suggested lots

    RM | ONLINE ONLY

    Pedal Power

    17 - 24 June 2020

    RM | AUCTIONS

    Auburn Fall

    NOW INVITING CONSIGNMENTS
    3 - 6 September 2020